Preisauszeichnung für Industriekauffrau-Auszubildende
Stefanie Neurohr

Text aus der Badischen Zeitung

Viele gute und sehr gute Leistungen

In der Kaufmännischen Berufsschule haben 134 Schülerinnen und Schüler ihre Prüfung bestanden.
Die Leistungen von 29 Schülern waren so gut, dass es für sie Preise gab.

LAHR (BZ). Von den 139 Schülern der Kaufmännischen Berufsschule, die an den Abschlussprüfungen teilgenommen hatten, haben 134 bestanden. Bei der Abschlussfeier, die zum ersten Mal seit langer Zeit wieder einmal in der Sporthalle der Schule in der Bergstraße stattfand, herrschte deshalb eine gute Stimmung. Die Prüflinge erhielten ihre Zeugnisse und stießen mit ihren Angehörigen, Freunden, Vertretern der Ausbildungsbetriebe und Lehrern auf die bestandene Prüfung an.

Das Ergebnis der Prüfung entspricht einer Erfolgsquote von 96,4 Prozent. Ganze 20 Prozent der Prüfungsteilnehmer haben im Abschlusszeugnis nur gute und sehr gute Leistungen bestätigt bekommen und konnten dafür einen Buchpreis entgegennehmen. Dieses gute Ergebnis sei vor dem Hintergrund der guten Koordination von betrieblicher und schulischer Ausbildung, von Privat- und Berufsleben in den Jahren der dualen Ausbildung zu bewerten, heißt es in einer Pressemitteilung der Schule. „Auch die gestiegenen Anforderungen in den Ausbildungsberufen mit Lernfeldorientierung und Schwierigkeiten bei der Umstellung von der Vollzeitschule auf die Ausbildung im Dualen System müssen berücksichtigt werden“, betonte Studiendirektor Hermann Eble. Die musikalische Unterstützung während der Feier lieferte die Schulband.

Besonders erfreulich sei, dass 29 Prüflinge insgesamt 31 Preise erhielten. Den Preis für besondere Leistungen im Fach Deutsch erhielt Christine Keck, Kauffrau im Einzelhandel (Betten Discount Lahr). Den Preis für die besten Leistungen in den Wirtschaftsfächern wurde an Sandrine Oudin, Industriekauffrau mit Zusatzqualifikation (Bürstner, Kehl) übergeben.

Einen Preis erhielten Kathrin Erb (BAG, Kehl), Miriam Faist (Vega, Schiltach), Anne Grießbaum (Elcoteq, Offenburg), Sandra Klausmann (Vega, Schiltach), Julia Krämer (Schneider Electric Motion Services, Lahr), Jan Mittenmüller (Mulag, Oppenau- Löcherberg), Stephan Richini (Progress, Oberkirch), Helene Loch (IHK, Lahr), Gabriela Armbruster (DHV-Lernbüro, Lahr), Karoline Dahinten (DHV-Lernbüro, Lahr), Natalie Kukshausen (Möbel Hugelmann, Lahr), Madeleine Kunz (Prohoga, Niederschopfheim), Sina Messner (Kieninger, Lahr), Maria Miller (Elektrizitätswerk, Lahr), Stefanie Neurohr (Rodermund, Mahlberg), Maria Resnik (A 2000, Friesenheim), Julia Zakora (Wagner, Lahr).

Mit einem Klassenpreis ausgezeichnet wurden: Sandrine Oudin (Bürstner, Kehl), Sarah Moser (Aldi, Mahlberg), Heike Bühler (DHV-Lernbüro, Lahr), Adriana Leininger (Aldi, Mahlberg), Alexandra Röderer (Real Warenhaus, Lahr), Christine Keck (Betten Discount Lahr), Johanna Merkt (Still GmbH, Freiburg-Hochdorf), Rebecca Stückle (Kunststoffwerk, Lahr), Sebastian Zeiser (Ruch Nova Plast, Oberkirch), Saskia Erb (Volksbank Lahr, Johannes Löffler (Edeka Ingo Müller, Mahlberg).